Unsere Schwesterfraktion IGAÄ (www.igspital.at) hat gemeinsam mit unseren Koalitionspartnern von Aktion freier Arzt, Spitals und Wahlärzte Steiermark sowie Ärzte in der Sozialversicherung mit dem größten Dienstgeber des Landes (KAGEs) für die Spitalsärzte ein neues, zukunftsweisendes Gehaltsmodell ausverhandelt. Damit konnte eine deutliche Attraktivierung der ärztlichen Arbeitsbedingungen in den KAGEs Spitälern erzielt werden und ein maßgeblicher Anteil geleistet werden, die Abwanderung von Ärzten zu stoppen.

Neben einer längst fälligen Grundgehaltserhöhung wurden gerade für die Turnusärzte wichtige Incentives ausverhandelt wie: 5 Tage Prüfungsurlaub vor Arztprüfung/Facharztprüfung. Unbefristetes Dienstverhältnis für Ärzte in Ausbildung, Finanzierung des Notarztkurses durch den Dienstgeber, FB Scheck für Ärzte in Ausbildung sowie Recht auf Teilzeit. Nach einem Dienst können die Angestellten Ärzte nun ab 1.1.2015 ohne Gehaltsverlust nach Hause gehen. Damit wurde eine langjährige Forderung der IG zur Umsetzung gebracht. Die genauen Details finden Sie auf den Seiten der IG Angestellte Ärzte unter www.igspital.at.

Wir gratulieren als IG Niedergelassene Ärzte unseren Kollegen von der IGAÄ, allen voran Präsident Herwig Lindner, Präsidialreferent Dietmar Bayer und dem Stv Kurienobmann der Angestellten Aerzte Charly Kornhäusl sehr herzlich zu diesem sensationellen Verhandlungsergebnis.