IIGNÄ stellt sich gegen Wahlarztbashing der ÖGK Obleute in der Kleinen Zeitung vom 6.6.21
“…noch viel mehr muss sich aber die ÖGK ihrer Versorgungsverantwortung bewusst werden und die Attraktivität von Kassenstellen erhöhen, statt die versorgungswirksamen Wahlärzte als Schuldige der Kassen-Misere zu geißeln!” 


Wir als IGNÄ fordern stattdessen beste Versorgung der PflichtVersicherten durch moderne medizinische Leistungsangebote in allen Fachrichtungen, echte Zusammarbeitsmöglichkeiten OHNE wirtschaftliche Bestrafung durch Deckel und Degressionen und leistungsgerechte Tarifpositionen statt leistungsfeindlichen Limitationen sowie überbordenden Bürokratiewahnsinn. Dann würden womöglich auch manche Wahlärzte wieder für eine Annäherung ans Kassensystem offen sein…
Leider hilft weder einseitige Betrachtung aus Kassenperspektive noch Passivität der aktuellen Kurienführung aus diesem Dillema!


Die IGNÄ hat diesbezüglich immer proaktiv Konzepte vorgelegt und steht wie allen Akteuren für konstruktiven Austausch zur Verfügung! Siehe dazu: ==> IG Zu GYN Kassenstellenmangel Murtal

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar